Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Ein Basketballkorb auf einem Schulhof

Jugendbeteiligung

Jugendversammlung 8er-Rat Schuljahr 2021-2022

Am Mittwoch, 27. Oktober 21 fand die Jugendversammlung im Rahmen des diesjährigen 8er-Rats im Sitzungssaal des Rathauses statt. Die gewählten Räte aller Langenauer Achtklässler stellten die jeweiligen Themen ihrer Klassen vor. Verbesserungen beim ÖPNV, freies WLAN sowie mehr Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche standen auf der Wunschliste der Jugendlichen ganz oben. Aber auch Luftfilter für Klassenzimmer, Digitalisierung der Schulen, ein 5 m-Sprungturm im Freibad sowie bessere Fahrradwege wurden angesprochen. Nach Diskussion der verschiedenen Themen fand die Abstimmung über die Projekte des diesjährigen 8er-Rats statt. Mit 11 Stimmen lag der „Skatepark“ knapp vor dem Thema „Mädchenhygiene“ (9 Stimmen). Beim Treffen der gebildeten Arbeitsgruppen am Dienstag, 9. November im JugendZentrum beginnt die Planung und Umsetzung der Projekte.

Jugendbeteiligung "Do it Nau"

Da schulübergreifende Gruppenbildungen laut Corona Verordnung im Schuljahr 2020/2021 nicht gestattet waren, konnten die AchtklässlerInnen nicht über den 8er-Rat partizipieren. Um den Schülerinnen und Schülern eine Alternative anzubieten, wurde in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung die Veranstaltung „Do it Nau – Jugend trifft Politik“ (PDF) konzipiert.

Diese Veranstaltung bestand aus drei Modulen: Einem Online-Workshop zum Thema Jugendbeteiligung in der Kommunalpolitik, einem Actionbound sowie einem Meet and Greet der Jugendlichen mit Herrn Bürgermeister Salemi und VertreterInnen des Gemeinderats.

Über die Ergebnisse berichtete die Südwest Presse am 6. Juli 2021

Antrag Chillpark an der Bahnhofsrampe (PDF)

8er-Rat

2017 hat der Gemeinderat der Einrichtung eines 8er-Rates zugestimmt, um Jugendliche in der Stadt Langenau nachhaltig am kommunalen Geschehen zu beteiligen. Damit soll im Rahmen des schulischen Gemeinschaftskunde-Unterrichts Demokratie in der Gemeinde erfahrbar, Mitbestimmung und Mitwirkung im Gemeinwesen ausgeübt und demokratische Möglichkeiten der Einflussnahme kennengelernt werden.
 
Zu Beginn des Schuljahres wird das Konzept in allen 8. Klassen in den Langenauer Schulen vorgestellt. Ideen und Vorschläge aller Schüler werden gesammelt und pro Klasse zwei bis drei Botschafter in den 8er-Rat entsandt. Dieser tagt dann das erste Mal im Oktober unter Beteiligung vom Bürgermeister, von Vertretern aus dem Gemeinderat, der Sozialarbeit und der Verwaltung. Dabei stellen die Botschafter die Wünsche ihrer Klassen vor.  Die Schülerinnen und Schüler bilden anschließend Arbeitsgruppen zu ausgewählten Schwerpunkten und wählen je Arbeitsgruppe zwei Sprecher, welche die Anträge und Wünsche im Gemeindrat vortragen. Nach dessen Zustimmung geht es an die praktische Umsetzung. Die Vertreter des 8er-Rates sind dafür verantwortlich ihre Klassen stetig über den jeweiligen Stand zu informieren.

Jugendversammlungen

Seit einiger Zeit finden auch regelmäßig Jugendversammlungen in den Ortsteilen Albeck, Göttingen und Hörvelsingen statt.

Vorgeschichte

Seit vielen Jahren werden  Jugendliche in Langenau nach Ihrer Meinung gefragt. Unter anderem haben im Rückblick folgende Jugendbeteiligungen stattgefunden:

  • 2001: Aktivierende Jugendbefragung
  • ž2003: Schülerprojekt Gymnasium „Langenau  - heute und morgen“ mit Umfrage
  • ž2004: Jugendbefragung Stadt,
  • Jugendinfotag im Gemeinderat
  • ž2007: Jugendinfotag
  • ž2009: Jugendbefragung zum Thema „Rechtsextremismus“
  • žseit 2010: Jugendinfotag im Rathaus jährlich
  • ž2011: Planspiel „Kommunalpolitik“ mit einer Klasse der Realschule über Friedrich Ebert-Stiftung
  • 2016: aktivierende Jugendbefragung
  • 2020: Große Umfrage innerhalb des Stadtentwicklungskonzepts "Langenau 2035"
Direkt nach oben