Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Kindertagesstätten

In der Stadt Langenau und ihren Teilorten bieten derzeit 12 städtische Kindertagesstätten und 
zwei Kindertagesstätten in freier Trägerschaft Platz für über 800 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren. Um den Wünschen und Bedürfnissen der Familien bestmöglich gerecht zu werden, gibt es folgende Betreuungsangebote:

Regelbetreuung

Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und
Montag-, Dienstag- und Donnerstagnachmittag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Verlängerte Öffnung

Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ganztagsbetreuung mit 36 Stunden/Woche

Montag bis Donnerstag von 7:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Freitag von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ganztagsbetreuung mit 46 Stunden pro Woche

Montag bis Donnerstag von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Erweiterung der Ganztagsbetreuung

Modul I:   Freitag 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Modul II:  Freitag 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
 
Der Elternbeitrag (PDF) gliedert sich nach der Betreuungszeit und nach der Anzahl der Kinder in der Familie. 

Anmeldungen werden direkt in den Kindergärten entgegengenommen .Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch eine Alternative zu Ihrem Wunschkindergarten an. Die Betreuung erfolgt zu den angebotenen Betreuungszeiten für die ganze Woche, nicht für einzelne Tage.
 
Die Anmeldung sollte bis zum 28. Februar für das kommende Kindergartenjahr erfolgen. Für eine Krippenbetreuung sollten Sie sich mindestens 6 Monate vor dem gewünschten Aufnahmetermin vormerken lassen.

 Anmeldeformular für Kindertagestätte (PDF)


Kindertagespflege

Die Kindertagespflege ist ein professionelles, öffentliches und familiäres Betreuungsangebot. Sie hat wie die Kindertagesstätten einen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag. Als gleichwertige Alternative zu Kindertageseinrichtungen unterstützt sie Beruf und Familie miteinander in Einklang zu bringen.

Ganz auf die Bedürfnisse der Familien abgestimmt, vermittelt der Tagesmütterverein Alb-Donau-Kreis qualifizierte Tagespflegepersonen. Auf der Webseite finden Sie alle Informationen über den Verein und seine Aufgaben sowie sämtliche Inhalte rund um die Themen Kindertagespflege, Tagespflegepersonen und Vermittlung.

Erziehungsberechtigte erhalten für die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren, die keinen städtischen Krippenplatz belegen, im Rahmen der Tagespflege einen Zuschuss in Höhe von 2,00 Euro/Betreuungsstunde, max. 300,00 Euro/Kalendermonat. Die Tagepflegeperson muss im Besitz einer Pflegeerlaubnis sein.

Voraussetzung für die Bezuschussung ist der Nachweis einer Berufstätigkeit, einer Ausbildung oder eines besonderen Härtefalls. Die Auszahlung erfolgt auf Antrag der Erziehungsberechtigten (PDF) an die Tagespflegeperson, die über den Tagesmütterverein Alb-Donau-Kreis vermittelt wird.

Anmeldung zu den Kindertagesstätten

  • Kinder, die im kommenden Kindergartenjahr aufgenommen werden sollen, müssen bis 28. Februar in den Kindergärten angemeldet werden. Damit die Leiterin Zeit für die Eltern einplanen kann, ist es wichtig, (telefonisch) einen Termin zu vereinbaren.
  • Anmeldeformulare (Aufnahmevertrag) können auch schon vorher im Kindergarten abgeholt werden - vormittags 08:00 bis 09:00 Uhr und am Dienstagnachmittag.
  • Damit alle Kinder berücksichtigt werden können, muss die Zuteilung unabhängig davon erfolgen, in welchem Kindergarten die Anmeldung abgegeben wird. Dabei wird angestrebt, dass Geschwisterkinder die gleiche Einrichtung besuchen können. Es werden grundsätzlich nur Kinder aufgenommen, die in Langenau mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Vor der Aufnahme muss jedes Kind ärztlich untersucht sein. Diese ärztliche Bescheinigung ist vor dem ersten Kindergartenbesuch im Kindergarten abzugeben. Zur Anmeldung soll das Impfbuch des Kindes mitgebracht werden.
  • Über den genauen Aufnahmetermin werden die Eltern von den Kindergartenleiterinnen rechtzeitig schriftlich informiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kindergartenleiterinnen.
  • Der Einzug der Elternbeiträge erfolgt monatlich. Familien mit mindestens drei Kindern unter 18 Jahren bezahlen bei Regelbetreuung ermäßigte Beiträge. Ändert sich die Zahl der Kinder in der Familie entsprechend, muss dies der Kindergartenleiterin gemeldet werden. Bei Umzug bitten wir, die Kinder rechtzeitig im Kindergarten abzumelden. Im Monat August muss im Regelfall kein Elternbeitrag bezahlt werden. Dies gilt bei dreiwöchigen Ferien. Lediglich bei zusätzlicher Ferienbetreuung wird ein Beitrag fällig.
  • Bei der Ganztagsbetreuung sind die Kosten für das Mittagessen im Elternbeitrag enthalten. Der Kostenersatz für Getränke wird aufgrund des Aufwandes einvernehmlich zwischen Kindergartenleitung und Elternbeirat geregelt (ungefähr 5,00 Euro/Monat).
Direkt nach oben