Navigation und Service

Kinderbetreuung

Zehn städtische Kindergärten sowie eine integrative Ganztagesgruppe unter der Trägerschaft der Kinderhaus Freunde e.V. sind in Langenau und den Ortsteilen eingerichtet. Daneben bieten die Frühförderstellen „Auf der Reutte“, Telefon 07345 964219, und im Gesundheitszentrum, Telefon 07345 9294330, Hilfen und Beratung an.


Städtischer Zuschuss zur Tagespflege für die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren durch eine Tagesmutter

Erziehungsberechtigte erhalten für die Betreuung von Kindern bis 3 Jahren im Rahmen der Tagespflege einen Zuschuss in Höhe von 2 Euro/Betreuungsstunde, max. 300 Euro/Kalendermonat, sofern sie berufstätig oder in Ausbildung sind oder ein besonderer Härtefall vorliegt und die Kinder keinen städtischen Krippenplatz belegen. Die Auszahlung erfolgt auf Antrag der Erziehungsberechtigten an die Tagesbetreuungsperson. Die Tagesmutter muss über den Tagesmütterverein Alb-Donau-Kreis vermittelt werden und eine Pflegeerlaubnis haben.


Sprachförderung im Kindergarten

Die Stadt Langenau betreibt in Zusammenarbeit mit der Caritas und der Musikschule Sprachförderung. Die Kindergartenkinder erhalten zum Beispiel in Kleingruppen zusätzliche Sprachförderung von Erzieherinnen oder von Honorarkräften der Caritas. Lehrerinnen der Musikschule bieten in einigen Kindertagesstätten das Programm "Singen - Bewegen - Sprechen" an. Finanziert werden die Projekte durch Zuschüsse des Landes und der Stadt.

Die Erfahrung der Caritas bei der Integration von Kindern mit Sprachschwierigkeiten sowie die hohe Kompetenz aller Mitarbeiterinnen haben zum Erfolg der Projekte beigetragen. Die Kinder machen sehr gute Fortschritte und haben viel größere Chancen, später einen ordentlichen Schulabschluss zu erreichen.

Informationen erhalten Sie entweder direkt in den Kindertagesstätten oder im Hauptamt.


Anmeldung zu den Kindergärten

  • Kinder, die im kommenden Kindergartenjahr aufgenommen werden sollen, müssen bis 28. Februar in den Kindergärten angemeldet werden. Damit die Leiterin Zeit für die Eltern einplanen kann, ist es wichtig, (telefonisch) einen Termin zu vereinbaren.
  • Anmeldeformulare (Aufnahmevertrag) können auch schon vorher im Kindergarten abgeholt werden (vormittags 08.00 bis 09:00 Uhr und am Dienstagnachmittag). Informationen zu den Kindergärten erhalten Sie auch im Bürgerbüro (Faltblatt), bei den Ortsverwaltungen und im Hauptamt, Telefon 07345 9622-100.
  • Damit alle Kinder berücksichtigt werden können, muss die Zuteilung unabhängig davon erfolgen, in welchem Kindergarten die Anmeldung abgegeben wird. Dabei wird angestrebt, dass Geschwisterkinder die gleiche Einrichtung besuchen können. Es werden grundsätzlich nur Kinder aufgenommen, die in Langenau mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Vor der Aufnahme muss jedes Kind ärztlich untersucht sein. Diese ärztliche Bescheinigung ist vor dem 1. Kindergartenbesuch im Kindergarten abzugeben. Zur Anmeldung soll das Impfbuch des Kindes mitgebracht werden.
  • Über den genauen Aufnahmetermin werden die Eltern von den Kindergartenleiterinnen rechtzeitig schriftlich informiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kindergartenleiterinnen.
  • Der Einzug der Elternbeiträge erfolgt monatlich. Familien mit mindestens 3 Kindern unter 18 Jahren bezahlen bei Regelbetreuung ermäßigte Beiträge. Ändert sich die Zahl der Kinder in der Familie entsprechend, muss dies der Kindergartenleiterin gemeldet werden. Bei Umzug bitten wir, die Kinder rechtzeitig im Kindergarten abzumelden. Im Monat August muss im Regelfall kein Elternbeitrag bezahlt werden. Dies gilt bei dreiwöchigen Ferien. Lediglich bei zusätzlicher Ferienbetreuung wird ein Beitrag fällig.
  • Bei der Ganztagsbetreuung sind die Kosten für das Mittagessen im Elternbeitrag enthalten. Der Kostenersatz für Getränke wird aufgrund des Aufwandes einvernehmlich zwischen Kindergartenleitung und Elternbeirat geregelt (cirka 5 Euro/Monat).
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK