Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Führungen im Lonetal - UNESCO Welterbe

Das Lonetal mit seinen altsteinzeitlichen Höhlenfundstellen ist eine der weltweit wichtigsten Regionen für die früheste eiszeitliche Kunst. Seit Juli 2017 gehören die drei Höhlen Bockstein, Hohlenstein und Vogelherd zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auch hier werden Aktionen wie Vorführungen und Mitmachaktionen sowie Führungen angeboten. Sie können selbst aus einer Vielzahl von Touren auswählen.

Vor über 30 000 Jahren schnitzten unsere Vorfahren mit Steinwerkzeugen aus jungen Mammutzähnen vollplastische Elfenbeinfiguren wie Wildpferdchen, Mammut und den weltweit einzigartigen Löwenmenschen. Schauten die letzten Neandertaler den modernen Menschen dabei über die Schulter? Oder wer überhaupt waren die Eiszeitkünstler?

Die drei Höhlenfundstellen Bockstein, Hohlenstein und Vogelherd können einzeln, in Kombination oder als Rundwanderung mit fachkundiger Führung besichtigt werden. Die Programme sind individuell erweiterbar.

Durch orchideenreiche Naturparadiese, durch 100.000 Jahre Kulturgeschichte der Menschheit, durch einen der bedeutensten, als Nationaler Geotop ausgezeichneten Teil des Geoparks Schwäbische Alb, kompetent geführt von Kennern des Lonetals.

Auch Kutschfahrten im Lonetal sind ein ganz besonderes Erlebnis.
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK