Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Schutzhütte im Lonetal mit Fahrrädern

Fernradwege

"Der Albtäler"

Logo Albtäler Der Albtäler-Radweg auf der Schwäbischen Alb ist vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnet und führt auf 186 km auf der Schwäbischen Alb durch 6 Täler: das Lonetal, Donautal, Brenztal, Eselsburger Tal, Roggental und das Filstal.Mal sind sie von Flüssen und Bächen durchzogen, mal sind es stille Trockentäler. Typische Wacholderheiden, bizarre Felsenlandschaften und geheimnisvolle Höhlen säumen den Weg. Ursprüngliche Albdörfer, reizende Städtchen, urige Einkehrmöglichkeiten und freundliche Gastgeber geben sich ein Stelldichein.

Die gesamte Strecke ist nach einem hohen Standard ausgeschildert. An Kreuzungspunkten weisen Hauptwegweiser auf das nächste und das weiter entfernte Ziel hin. Das Albtäler-Logo ist eingeschoben und weist den Weg.

Der Albtäler-Radweg ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Alb-Donau-Kreis, Heidenheim und Göppingen.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Start und Ziel ist Amstetten. Streckenlänge: 186 km

Weitere Informationen: www.albtaeler-radtour.de


Eiszeittäler

Das Welterbe erstreckt sich über zwei Talabschnitte. Durch die neue Fahrradstrecke „Eiszeittäler“ sind Ach- und Lonetal für Radfahrer jetzt miteinander verbunden. Rund 75 Kilometer lang ist die gesamte Strecke und eignet sich daher sehr gut für E-Bike-Fahrer.

Die Tour führt auf bestehenden Radwegen und kann in beide Richtungen befahren werden. Sie ist zudem mit anderen Radstrecken sehr gut kombinierbar. An- und Abreise ist über die Bahnhöfe Schelklingen, Blaubeuren oder Niederstotzingen möglich. Ulm eignet sich vor allem als Ausgangspunkt für Besucher, die nur eines der beiden Täler erradeln möchten.

Streckenlänge: 75 km

Tour: Schelklingen - Ulm - Niederstotzingen

Weitere Informationen: https://welt-kultursprung.de/eiszeittaeler-radweg/



Hohenlohe-Ostalb-Weg

Logo Hohenlohe-Ostalb-Weg Der Hohenlohe-Ostalb-Weg führt von Rothenburg über das Hohenloher Land und die Ostalb durch das Lonetal über Rammingen und Elchingen nach Ulm.160 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Start: Rothenburg o.d.T. Ende: Ulm

Streckenlänge: 160 km

Weitere Informationen: www.radsüden.de



Schwäbische Kartoffeltour

Logo Schwäbische Kartoffeltour Die schwäbische Kartoffeltour ist eine Radtour durch die vier Landkreise Günzburg, Augsburg, Neu-Ulm und Unterallgäu im wunderschönen bayerisch Schwaben. Diese Fahrradtour ist einzigartig in ganz Deutschland und wurde 2002 mit dem bayerischen Innovationspreis ausgezeichnet. Zehn Gasthöfe entlang der Strecke haben sich zusammen geschlossen und jeder einzelne bietet zu seiner Küche sehr innovative und interessante Kartoffelgerichte an.

Start und Ende: Offingen, Streckenlänge: 230 km

Weitere Informationen: www.radtour-schwaben.de



DonauTäler

Logo Donautäler Der vom ADAC mit vier Sternen ausgezeichnete Qualitätsradweg erschließt auf rund 300 Kilometern 14 Nebentäler der Donau. Dahinter steht die emotionale Geschichte um die mächtige Donau, die majestätische Herrscherin unter den Flüssen.  Sie ist das Leitmotiv für die sieben unterschiedlichen Episoden, durch die der Premiumradweg führt. Der Grüne Thronsaal, der Wildfang, die Klostergärten, Hofmühlen, Kinderstube, Wasserspiele, und Heideterrassen bilden das Grüne Palais der Flüsse.

Den Genussradler erwarten hervorragend ausgeschilderte Wege mit Längen zwischen 16 und knapp 100 Kilometer. Plätze zum Verweilen und Ruhen, an denen das Auge über die weite, bezaubernde Landschaft mit Flüssen, Auwäldern, Seen und Mooren schweifen kann, sind eine Besonderheit des Radfahrer-Reichs DonauTäler.

Start und Ende: Langenau, Streckenlänge: 300 km

Weitere Informationen: www.donautaeler.com


Donauradweg

Der Donau-Radweg gehört immer noch zu den beliebtesten Fernradwegen Europas.

Mit 2850 km ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas und der einzige unter den großen, der von West nach Ost fließt. Sie verbindet Kulturen und Traditionen von den zehn ihr anliegenden Ländern und war stets einer der wichtigsten Handelswege Europas. Der besondere Reiz liegt in ihrer wandelbaren Gestalt, sie präsentiert sich als beinahe stehendes Gewässer ebenso wie als reißender Fluss, wird umgeben von hohen Kalkfelsen, weiten Feldern, Wäldern und Wiesen.

Start: Donaueschingen, Ende (in Deutschland); Passau, Streckenlänge: 609 km

Weitere Informationen: www.donau-radweg.info

Direkt nach oben