Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Veranstaltung

Multimediale Ausstellung "Neue Heimat Langenau"

So, 17. März bis So, 28. April 2019
sonntags von 13 bis 18 Uhr

Geschichte(n) der Einwanderung nach 1945
^
Beschreibung
Die multimediale Ausstellung, die auf Anregung der Initiative Zusammenrücken entstanden ist, kann von Sonntag, 17. März bis Sonntag, 28. April im Langenauer KulturBahnhof besucht werden. Sie hat die Geschichte der Einwanderung nach 1945 zum Thema. Dabei werden zahlreiche Menschen porträtiert, die in den vergangenen Jahrzehnten nach Langenau gezogen sind. Im Zeitraum von knapp einem Jahr haben die freie Journalistin Barbara Hinzpeter und Wilmar Jakober von der Initiative Zusammenrücken zahlreiche Menschen aller Generationen nach ihren Erlebnissen und Erfahrungen befragt.
 
Bei der Ausstellung können Kurzfilme über die in der Ausstellung vorgestellten Personen sowie verschiedene Orte der Begegnung angeschaut werden, die der Filmemacher Klaus-Peter Berg gedreht und gestaltet hat. So werden unter anderem verschiedene Betriebe vorgestellt, außerdem das Mehrgenerationenhaus, mehrere Sportvereine und die Vorbereitungsklasse an der Friedrich-Schiller-Realschule. Dazu sollten die Besucher ihre Mobiltelefone und Kopfhörer mitbringen.
 
Die Ausstellung, gestaltet und umgesetzt von der lea/napierala werbeagentur, der dürr GmbH und F56 Druckdienstleistungen, ist jeden Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Ausführlicher als in der Ausstellung kommen die Menschen im gleichnamigen Buch zu Wort, das von Yvonne Faber gestaltet wurde.
 
Die Vernissage findet am Sonntag, 17. März, 11.30 Uhr im Kulturbahnhof statt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Daniel Salemi  gibt es Theaterszenen der Gruppe Refugium, die unter Leitung von Marco Pejrolo entstanden sind und ein Gespräch mit den Machern der Ausstellung.  Ein Kurzfilm mit Mitwirkenden zum Thema "Was ist Heimat für mich?" und ein kleiner Imbiss runden das Programm ab.
 
Die Ausstellung wird auch unterstützt durch die Stadt Langenau, die Generationenstiftung der SparkasseUlm, das Haide Bauunternehmen, Reinhard Kraski, den Arbeitskreis Asyl Langenau, den Initiativkreis 8. Mai und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.
^
Veranstaltungsort
^
Veranstalter
Initiative Zusammenrücken
Telefon:
07345 3606
unterstützt durch die Stadt Langenau, die Generationenstiftung der Sparkasse, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK