Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Veranstaltung

OP im Wirbelkanal

Mi, 22. Mai 2019
19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Präzision trifft Erfahrung
^
Beschreibung
Referenten:
Dr. med. Uwe Hassepaß, Facharzt für Neurochirurgie;
PD Dr. med. Andreas Schmelz,Facharzt für Orthopädie;
Sektion Wirbelsäulenchirurgie; Alb-Donau Klinikum Langenau

Schmerzen an der Wirbelsäule? Müde Beine? Kribbeln in den Zehen? Stark reduzierte Gehstrecke? Gestörte Nachtruhe? Schwierigkeiten beim Wasserlassen? Ischias? Hexenschuss? Dann könnte ein enger Spinalkanal die Ursache sein. Vor dem 60. Lebensjahr sind es häufig Bandscheibenvorfälle, die zu oben genannten Symptomen führen. In späteren Lebensjahren werden Wirbelkanalverengungen häufiger durch Verschleiß der Bänder und Gelenke verursacht. Keinesfalls sollte man die Zeichen des eigenen Körpers ignorieren – sie sind eine wichtige Warnung.

Ist die Diagnose „enger Spinalkanal“ klar, kommen zunächst konservative Verfahren zum Einsatz. Erst wenn diese ausgeschöpft sind oder gravierende neurologische Störungen auftreten, muss eine individuelle operative Behandlungsstrategie entwickelt werden. Dabei profitieren Patienten heute von Innovationen wie dem Ultraschallskalpell, das den harten Knochen schneidet und dabei empfindliche Strukturen wie Nervengewebe unverletzt lässt.

Im Vortrag stellen die Referenten verschiedene OP-Techniken vor und stehen selbstverständlich danach gerne für Fragen aus dem Publikum zurVerfügung.
^
Veranstaltungsort
Konferenzraum
^
Hinweise
  • Eintritt frei!
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK