Das Amtsblatt Heimat Rundschau vor dem Langenauer Rathaus im Sonnenschein

Nachricht

Erstellung eines Mietspiegels


Der neue Mietspiegel soll ab dem 1. Juli 2024 gelten und löst den bisherigen Mietspiegel ab.

Ein Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsübliche Vergleichsmiete. Sie wird aus den üblichen Entgelten gebildet, die in der Gemeinde selbst oder einer vergleichbaren Gemeinde in den letzten sechs Jahren für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage einschließlich der energetischen Beschaffenheit und Ausstattung vereinbart oder geändert worden sind. Der Mietspiegel dient somit als Orientierungshilfe für Mietende und Vermietende, um Mietpreise rechtssicher festlegen zu können. Für die Erstellung müssen entsprechende Informationen und Daten bei mietspiegelrelevanten Haushalten erhoben werden.

Bei der aufwendigen Erhebungsaktion werden im März 2024 per Zufall ausgewählte, mietspiegelrelevante Haushalte angeschrieben. Die Beantwortung ist für die Befragten verpflichtend. Die Antwort ist kostenlos. Der ausgefüllte Fragebogen muss mit einem beigefügten Freiumschlag, fristgerecht an das mit der Mietspiegelerstellung beauftragte EMA-Institut für empirische Marktanalysen zurückgeschickt werden. Alternativ wird es möglich sein, die Befragung über einen verschlüsselten Link direkt online im Internet zu beantworten.

Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, die Verwaltung bei der Erstellung des neuen Mietspiegels für Langenau tatkräftig zu unterstützen und die nötigen Informationen durch die Beantwortung der Fragen, zur Verfügung zu stellen.

Die personenbezogenen Daten werden nach Abschluss der Erhebung pseudonymisiert und nach Abschluss des Projekts gelöscht. Bei Rückfragen steht im Rathaus in Langenau Martin Hofstätter, Marktplatz 5, Erdgeschoss, Telefon 07345 9622-270 gerne zur Verfügung

Die Stadt Langenau bedankt sich für die Mithilfe bei der Neuerstellung unseres Mietspiegels.

Direkt nach oben