Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Das Amtsblatt Heimat Rundschau vor dem Langenauer Rathaus im Sonnenschein

Nachricht

Stadt-Finanzen sind solide


Haushalt 2022 genehmigt

Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis bestätigt der Verwaltung einen sorgfältig aufgestellten und informativ erläuterten Haushaltsplan erarbeitet zu haben. Keine Einwände hat die Aufsichtsbehörde gegen die geplante Kreditaufnahme von rund 2,4 Millionen Euro. Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Stadt in diesem Jahr wieder ein positives ordentliches Ergebnis schafft. Das heißt: Langenau kann den Ressourcenverbrauch, also die Abschreibungen, erwirtschaften.

Möglich machen dies höhere Zuweisungen und Umlagen. Dazu kommen gestiegene Steuereinnahmen, da die Stadt erstmals seit 2005 die Realsteuerhebesätze erhöht. Dass es nur zu einem knappen positiven Ergebnis reicht (46.000 Euro) liegt unter anderem an gestiegenen Aufwendungen.

Auch 2023 und 2024 rechnet die Verwaltung mit schwarzen Zahlen, 2025 könnte sich das Ergebnis in den negativen Bereich drehen. Ob das so kommt, hängt allerdings von vielen Faktoren ab.

Plus im laufenden Betrieb

Im laufenden Betrieb schafft die Stadt dieses Jahr einen Überschuss von 3,1 Millionen Euro, „der damit einen nicht unerheblichen Beitrag zu den diesjährigen Investitionen darstellt“, schreibt das Landratsamt im sogenannten Haushaltserlass. Die Stadt Langenau investiert dieses Jahr mehr als 17 Millionen Euro in ihre Infrastruktur. „Das ist eine Rekordsumme, die wir aber vertreten können“, sagt Bürgermeister Daniel Salemi. Das Geld fließt zum Beispiel in die Schulen (fünf Millionen Euro), Straßen und Brücken (2,3 Millionen Euro) und in den Abwasserbereich (drei Millionen Euro). Einen erheblichen Teil der Gesamtsumme kann die Stadt über liquide Mittel finanzieren.

Insgesamt weist die Stadt am Jahresende eine Pro-Kopf-Verschuldung von 370 Euro auf. „Das stellt eine deutliche Unterschreitung des derzeitigen Landesdurchschnitts von 1.216 Euro dar“, erklärt dazu die Kommunalaufsicht.

Aufgaben im Blick behalten

Mit Blick auf die kommenden Jahre fordert das Landratsamt, dass die Stadt kontinuierlich ein stabiles ordentliches Ergebnis erwirtschaftet. Dazu solle die Stadt sämtliche Aufgabenbereiche ständig im Blick behalten. Dass die Kommune auch in der Vergangenheit solide gewirtschaftet hat, bestätigt die Gemeindeprüfungsanstalt in ihrem Prüfbericht für die Jahre 2015 bis 2018: „Die finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse der Stadt waren geordnet, die dauernde Leistungsfähigkeit und die stetige Aufgabenerfüllung waren gewährleistet.“

^
Redakteur / Urheber
Stadt Langenau
Direkt nach oben