Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Nachricht

Baubeginn für Rettungswache


Derzeit befindet sich die ASB Rettungswache in einer Doppelhaushälfte aus den Nachkriegsjahren. Der dort stationierte Rettungswagen (RTW) im 24-Stunden-Betrieb wurde 2019 um einen zusätzlichen RTW für den 12-Stunden Einsatz am Tag erweitert. Das Notfallfahrzeug, das auch der Langenauer Rettungswache zugehörig ist, fährt aus Platzgründen seine Einsätze vom Krankenhaus aus. Im Jahr 2020 fuhr die Rettungswache Langenau insgesamt 3.098 Einsätze.

Um dem stetig wachsenden Team samt Fuhrpark den nötigen Raum zu bieten, suchte der ASB Region Ulm nach Entwicklungsmöglichkeiten, um künftig weiterhin eine 24-Stunden Alarmbesetzung für die Notfallrettung von Menschen gewährleisten zu können.

Die Wahl für den Standort fiel auf ein Grundstück in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses Langenau. Anfang Februar rollten die ersten Bagger an, um mit dem Rohbau zu beginnen.
Neben einer Fahrzeughalle, in der ein Rettungswagen, ein Krankentransport und ein Notarzteinsatzfahrzeug stationiert werden, werden Nebenräume einschließlich notwendiger Schlaf- und Erholungsräume geschaffen.

Hinzu kommt ein Bereich für die Schulung eigener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Breitenausbildung in der Bevölkerung.
Die neue Rettungswache wird an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr mit vier Personen besetzt sein. Vom neuen Standort aus können die Einsatzfahrzeuge jederzeit schnell ausrücken. Zudem wird es eine Waschhalle geben, in der Fahrzeuge, die vom Einsatz zurückkehren, direkt gereinigt, desinfiziert und neu bestückt werden.
^
Redakteur / Urheber
Stadt Langenau
Direkt nach oben