Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Nachricht

Kumpelkabarett mit HG. Butzko zum Neustart


Ab 20 Uhr präsentiert dort HG. Butzko sein Programm „echt jetzt“. So ist es möglich, dass trotz dem derzeitig nötigen Abstand etwa 150 Besucher in den Genuss von Live-Kultur kommen.

HG. Butzko lullt bei seinen Abenden die Zuschauer nicht ein – er führt auf der Bühne Diskurse als Monolog und fordert sein Publikum zum Nach- und Mitdenken auf. Seine Auftritte bieten getreu dem Motto: „logisch statt ideologisch“ eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus schonungsloser Politikanalyse, Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit. Butzko hat seinen ganz eigenen Stil entwickelt, und dabei die großen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie „umme Ecke“ stattfinden. Zu Butzkos Kabarettstil gehört immer auch ein gehöriger Anteil an intensiver Recherche, deren Ergebnisse er den Zuschauern schonungslos eintrichtert.

Er selbst bezeichnet es als „Kumpelkabarett“ oder „Thekengespräch mit Publikum“, was sicherlich an seiner Herkunft liegt. Denn aufgewachsen ist HG. Butzko im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke, gegenüber dem Stadion. Zitat: „Was Konrad Lorenz für die Gänse ist, ist Schalke für mich“.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf bis auf Weiteres ausschließlich bei der Buchhandlung Mahr in Langenau erhältlich oder können beim KulturBüro telefonisch (07345 9622-141) oder per mail (kulturbuero@langenau.de) bestellt werden.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Langenau
Direkt nach oben