Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Volltextsuche auf: https://www.langenau.de

Aktuell

Bundestagswahl und Bürgerentscheid am 26. September 2021


Mitteilung vom 8. September 2021

Am Sonntag, 26. September, findet in Langenau neben der Bundestagswahl auch der Bürgerentscheid gegen die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Nördlich der Karlstraße“ statt.

Alle Wahlberechtigten haben bis zum 5. September eine amtliche Wahlbenachrichtigung erhalten. Diese Wahlbenachrichtigung soll bis zum Wahltag verwahrt und im Wahllokal bei der Stimmabgabe vorgelegt werden.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt wahlberechtigt zu sein, sollte sich umgehend mit dem BürgerBüro unter 07345 9622-182 in Verbindung setzen.

Wer nicht im Wahlraum wählen möchte, kann Briefwahlunterlagen beantragen. Die Wahlbenachrichtigung enthält alle Informationen, die für die Beantragung der Briefwahlunterlagen erforderlich sind. Die bequemste und kontaktärmste Möglichkeit dazu  bietet das Internet. Der Online-Antrag ist nur bei Vorliegen der Wahlbenachrichtigung möglich. Dieser Dienst ist auf hier bis Donnerstag, 23. September 2021, 12:00 Uhr frei geschaltet.

Briefwahlunterlagen können auch persönlich oder schriftlich beantragt werden. Als Antragsformular dient die Wahlbenachrichtigung. Es ist zu beachten, dass der Wahlscheinantrag auf der Rückseite vollständig ausgefüllt (die mit X markierten Felder sind Pflichtangaben!) und unterschrieben ist. Briefwahlunterlagen können nur dann für eine andere Person abgeholt werden, wenn eine schriftliche Vollmacht vorliegt. Allerdings darf der Bevollmächtigte nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten. Die Vollmacht kann mit demselben Antrag erteilt werden, einfach den Abschnitt unterhalb des Wahlscheinantrags ausfüllen.

Diese schriftlichen Wahlscheinanträge können zu den Kernöffnungszeiten ohne Termin jedoch unter den derzeit gültigen Coronaregeln am Anmeldeschalter am westlichen Eingang des Rathauses, Marktplatz 1 abgegeben werden.

Bereits in den ersten Tagen sind knapp 3 000 Briefwahlanträge eingegangen, die einzeln manuell abgearbeitet und durch die Amtsbotinnen zugestellt werden müssen. Das BürgerBüro Team bittet um Verständnis, dass aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens und personeller Engpässe die Zustellung etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als die Langenauer Bürgerinnen und Bürger gewohnt sind. Eilige Briefwahlunterlagen sollten daher abgeholt werden. Dafür am Anmeldeschalter den Wahlscheinantrag abgeben und einige Minuten auf die Ausstellung warten.

+++

Informationsveranstaltung zum Bürgerentscheid

+++

Mitteilung vom 13. August 2021

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag Deutscher ist, das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland seinen Hauptwohnsitz hat. Außerdem können die Bürger an diesem Tag über den Bürgerentscheid gegen die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Nördlich der Karlstraße“ abstimmen (Informationen zum Bürgerentscheid). Wahlberechtigt für diesen Bürgerentscheid sind Deutsche und Unionsbürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in Langenau mit Hauptwohnung wohnen.

Alle Wahlberechtigten, die bis Sonntag, 15. August 2021 in Langenau angemeldet sind, alle vorgenannten Wahlrechtsvoraussetzungen erfüllt haben, werden automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen und erhalten bis Sonntag, 5. September 2021 eine amtliche Wahlbenachrichtigung. Diese Wahlbenachrichtigungen werden ab Freitag, 20. August 2021 ausgetragen. Alle Wählerinnen und Wähler erhalten außerdem eine Informationsbroschüre zum Bürgerentscheid. Diese Broschüre wird als Wurfsendung mit den Wahlbenachrichtigungen ausgetragen und soll die Bürgerinnen und Bürger bei der Entscheidungsfindung unterstützen.

Um unseren Amtsbotinnen das Zustellen zu erleichtern, sollte der Briefkasten mit den Namen aller gemeldeten Personen versehen sein.

Die Wahlbenachrichtigung sind mit dem Aufdruck „Amtliche Wahlbenachrichtigung“ versehen und sollten bis zum Wahltag verwahrt und im Wahllokal bei der Stimmabgabe vorgelegt werden.

Wer nicht im Wahlraum wählen möchte, kann Briefwahlunterlagen beantragen. Die Wahlbenachrichtigung enthält alle Informationen, die für die Beantragung der Briefwahlunterlagen erforderlich sind.

Die bequemste und kontaktärmste Möglichkeit der Beantragung bietet das Internet. Der Online-Antrag ist nur bei Vorliegen der Wahlbenachrichtigung möglich. Dieser Dienst ist hier bis Donnerstag, 23. September 2021 um 12:00 Uhr freigeschaltet.

Briefwahlunterlagen können auch persönlich oder schriftlich beantragt werden. Als Antragsformular dient die Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Es ist zu beachten, dass der Wahlscheinantrag im oberen Abschnitt vollständig ausgefüllt und unterschrieben ist.

Briefwahlunterlagen können nur dann für eine andere Person abgeholt werden, wenn eine schriftliche Vollmacht vorliegt. Allerdings darf der Bevollmächtigte nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten. Die Vollmacht kann mit demselben Antrag erteilt werden, einfach den Abschnitt unterhalb des Wahlscheinantrags ausfüllen. Wahlscheinanträge können zu den Kernöffnungszeiten ohne Termin jedoch unter den üblichen Coronaregeln am Anmeldeschalter am westlichen Eingang des Rathauses abgegeben werden.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Langenau
Direkt nach oben