Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Volltextsuche auf: https://www.langenau.de
Der Langenauer Marktplatz im Sonnenschein und mit aufgestelltem Maibaum

Bürgerbeteiligung

Ankündigung und Vorstellung der Bürgerbeteiligung

Für die Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts | LANGENAU 2035 haben sich Stadtverwaltung und Gemeinderat für eine umfangreiche Beteiligung der Bürgerschaft entschieden. Mit den Ergebnissen der repräsentativen Bürgerbefragung liegt nun eine erste wichtige Grundlage für die Stadt mit ihren Ortsteilen vor. Dies ist auch eine verlässliche Basis für die spätere Entscheidungsfindung im Gemeinderat.
zukunftsatelier

Zukunftsatelier und Onlinebeteiligung

Im nächsten Beteiligungsschritt werden nun alle interessierten Bürgerinnen und Bürger von Langenau eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge zur strategischen Entwicklung der Stadt Langenau einzubringen. Dazu wird im Juli (voraussichtlich in den Kalenderwochen 28 und 29) eine offene Beteiligungsrunde stattfinden.

Pandemiebedingt hat sich die Stadt Langenau dazu entschieden, die Bürgerbeteiligung als Zukunftsatelier stattfinden zu lassen. Dies ist ein Beteiligungsformat, welches von den Bürgerinnen und Bürgern sowohl online als auch offline genutzt werden kann.

Offline, und somit vor Ort, werden die für die zukünftige Stadtentwicklung zentralen Themen und Handlungsfelder anhand von Plakaten in einer Ausstellung präsentiert. Die Ausstellung wird in allen Ortsteilen und in der Kernstadt zeitgleich stattfinden. Die genauen Orte, ebenso wie die exakte Dauer und Öffnungszeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Im Zuge dieser Ausstellung besteht die Möglichkeit, Ideen und Anregungen zu den zentralen Themen und Handlungsfeldern der Stadtentwicklung auf vorgefertigten Antwortbögen anzubringen. Leitfragen dienen hierbei als Orientierungshilfe und Anregung. Auch freie Vorschläge und Ideen sind willkommen.

Die zentralen Handlungsfelder sind: „Wohnen“, „Arbeiten & Einkaufen“, „Städtebau & Umwelt“, „Soziales & Freizeit“ sowie „Mobilität & Digitalisierung“.

Durch eine lange Ausstellungsdauer parallel in Langenau und den Ortsteilen ist eine zeitlich entzerrte Vor-Ort-Beteiligung unter Einhaltung des Mindestabstands und der Hygienevorgaben möglich.

Darüber hinaus ist die Online-Beteiligung identisch aufgebaut: Auf einer eigenen Plattform (der Homepage-Link wird zeitlich ausreichend im Voraus bekannt gegeben) werden dieselben Informationen und Themen dargestellt. So können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger von Zuhause oder von unterwegs informieren und ihre Ideen und Anregungen zur Stadtentwicklung schriftlich einreichen. Die Projekt-Homepage wird im gleichen Zeitraum zur Ausstellung freigeschaltet sein.

Der direkte Dialog kann durch dieses zweigleisige Vorgehen nicht ersetzt werden. Dennoch kann auf diesem Weg ein fruchtbarer Austausch stattfinden mit konstruktiven Anregungen und spannenden Ideen zur Weiterentwicklung Langenaus.

Alle Anregungen werden vom Büro Reschl Stadtentwicklung gesammelt und ausgewertet. Nach der Auswertung werden die Ergebnisse der Beteiligung für die Bürgerinnen und Bürger sowie für den Gemeinderat und die Verwaltung zusammengefasst und vorgestellt. Keine Idee geht hierbei verloren.

Bereits heute freuen sich alle Beteiligten auf großes Interesse und viele Ideen zur zukünftigen Entwicklung der Stadt Langenau.

Jede und jeder sollte die Chance nutzen, die Zukunft der Stadt aktiv mitzugestalten!


Wie ist der weitere Prozess aufgebaut?

Als nächster Schritt, noch vor der Bürgerbeteiligung, wird die kommunale Klausurtagung mit Gemeinderat, Ortsvorstehern und Verwaltung, die pandemiebedingt auf Mitte Juni verschoben wurde, stattfinden. Dort werden die ersten Leitplanken für die zukünftige Stadtentwicklung erarbeitet. Im Anschluss an die offene Bürgerbeteiligung finden Fokusgruppen statt, um unterrepräsentierte Gruppen oder Themenbereiche zielgruppenspezifisch anzusprechen. Die Ergebnisse aus der Analysephase sind Grundlage für den Entwurf des Stadtentwicklungskonzepts | LANGENAU 2035. In diesem werden themenbezogen Zielstellungen und Projekte sowie ein konkretes Handlungsprogramm für die Verwaltung und den Gemeinderat definiert. Nach einer Abstimmung des Entwurfs im Gemeinderat wird das Stadtentwicklungskonzept in der Folge fertiggestellt und in öffentlicher Sitzung beschlossen. Auch in dieser letzten Phase werden die Ergebnisse öffentlich kommuniziert.

Zeitplan Stadtentwicklungsprozess

Direkt nach oben